Willkommen in Meidling: zwischen Wiener Original und Bobo

Das Grätzl rund um den Meidlinger Markt präsentiert sich im rauen Charme eines urtypischen Wiener Arbeiterbezirks, dicht besiedelte Gemeindebauten, alteingesessene Wiener und kulturelle Vielfalt. Dazwischen ist Platz für Neues. In dem dynamischen Grätzl entsteht derzeit viel. Frisch sanierte Altbauhäuser, der ein oder andere Neubau, vor allem aber eine junge, kreative Szene, die neue Lokale, Geschäfte und Initiativen nach Meidling bringt. 

mix and match am Meidlinger Markt

Veganer Bioladen und Haubenrestaurant treffen auf urige Lokale und Wiener Beisln. Abseits von Touristenpfaden mischen sich am Meidlinger Markt alteingesessene Standler und hippe Gastronomie. Während Anrainer_innen Obst & Gemüse am Markt kaufen oder an Stehtischen tratschen, essen Foodies nebenan ihre vegane Bowl oder sonstiges Superfood.

und der Meidlinger Hauptstraße

Auf der MeiHau, der wichtigsten Einkaufsstraße im Bezirk, finden die Meidlinger die obligatorischen Handelsketten und traditionelle Familienunternehmen. Im Geschirrgeschäft Sladek werden bereits seit 1869 Haushaltswaren & Co eingekauft, in der Shoppingpause geht es für einen Großen Braunen ins traditionelle Wiener Kaffeehaus Raimann oder zu einem vegetarischen Mittagsteller.

Neuzugang mit Wiens erstem food market

In der alten Remise der Badner Bahn entsteht mit dem Gleisgarten, eine Markthalle mit Indoor- und Outdoor-Sitzplätzen, der das Kulinarik- & Kulturangebot in Meidling erweitert. Neben einer hauseigenen Privatbrauerei und gemischten Gastrokonzepten soll durch konsumfreie Zonen ein zusätzlicher Treffpunkt für alle entstehen. Ebenso auf dem Programm stehen Ausstellungen, Konzerte und Kultur aus dem Bezirk.

Mittendrin entsteht „voi mei dling“

In der Arndtstraße 26 setzt „voi mei dling“ architektonische Akzente in das Straßenbild und verleiht ihm Eleganz und Raffinesse mit moderner, prägnanter Note. Dietrich Untertrifaller, ein international tätiges Architekturbüro mit Vorarlberger Wurzeln, setzt bei der Fassade auf Keramikelemente und verbindet die straßenseitig gelegenen Freiflächen und das außenliegende Stiegenhaus durch horizontale Bandführung. Das Stiegenhaus sorgt somit durch natürliche Belichtung für eine angenehme Atmosphäre im Gebäude.

Bei der Planung der 34 Mietwohnungen (1. bis 4. Ober- bzw. Dachgeschoß) wurde Wert auf intelligente Grundrisse auf kleinem Raum mit besonderem Fokus auf die Freifläche gelegt: alle Wohnungen (2-3 Zimmer mit 40 bis 75 m² Wohnnutzfläche) verfügen über Garten, Loggia, Balkon oder Terrasse. Fußbodenheizung, Fernwärme ohne fossile Energieträger, außenliegender Sonnenschutz, hochwertiges Parkett und eine Küche gehören zur Standardausstattung. 
In der Erdgeschoßzone befinden sich die Allgemeinflächen: ein Gemeinschafsraum sowie ein großer Fahrrad- und Kinderwagenabstellraum direkt neben dem Haupteingang. 

Unmittelbar neben der Arndtstraße 26 liegt der Steinhagepark, ein erweitertes grünes Wohnzimmer für die Bewohner vor Ort. Für weitläufigere Grünflächen oder eine ausgiebige Joggingrunde ist der Schlosspark Schönbrunn nur zwei U-Bahnstationen entfernt.

Weitere Standort Benefits:

  • Verkehrsanbindung an die Innenstadt (U4 Längenfeldgasse, U6 Gumpendorfer Straße) 
  • die wichtigsten überregionalen Bahnhöfe (Hauptbahnhof / Wien-Meidling, Westbahnhof) 
  • Grünflächen und Naherholungsräume im Westen der Stadt (Schönbrunn, Lainzer Tiergarten, Wienerwald)
Haben Sie Fragen?
Wir sind Ihnen jederzeit gerne behilflich.

DI Wolfram Schneider

Projektentwicklung

Lage & Kontakt

Zwei U-Bahnstationen in fußläufig erreichbarer Nähe, ein traditioneller Wiener Markt mit hippem Flair, eine Einkaufsstraße mit Fußgängerzone und Grünflächen zur Naherholung – das ist „voi mei dling“.

Die Arndtstraße 26, nord-östlich in Meidling gelegen, punktet mit bester Verkehrsanbindung (U4 Längenfeldgasse, U6 Gumpendorfer Straße) an die Innenstadt, die wichtigsten überregionalen Bahnhöfe (Hauptbahnhof / Wien-Meidling, Westbahnhof) und die Naherholungsräume im Westen der Stadt (Schönbrunn, Lainzer Tiergarten, Wienerwald).
Arndtstraße 26
1120 Wien

DI Wolfram Schneider

Projektentwicklung