Bürger_innenforum | Weiherviertel

Kooperativer Prozess Weiherviertel, Bregenz

Mit einem Bürger_innenforum am 25. Mai 2021 startete die kooperative Quartiersentwicklung des Weiherviertels in Bregenz. Landeshauptstadt Bregenz, Standortentwickler, Grundeigentümer und Planer erarbeiten gemeinsam den Rahmen für die künftige Entwicklung des Weiherviertels. Eine zentrale Rolle im Prozess nimmt die Bevölkerung ein. Bevor ein Team aus Architekt_innen und Landschaftsplaner_innen mit ihren Überlegungen und Planungen starten, war daher die Bevölkerung aufgerufen, ihre Vorstellungen für die Zukunft des Weiherviertels einzubringen.

Das Interesse war groß und die Diskussion sehr konstruktiv, als die Landeshauptstadt Bregenz gemeinsam mit dem Standortentwickler Prisma, am 25. Mai 2021, zum Bürger_innenforum in den Gastgarten des ehemaligen Hotels Helvetia einlud. Die zahlreichen Vorschläge und Perspektiven, die Bewohner_innen, Geschäftsleute und Interessierte des Weiherviertels einbrachten, zeugen von einer hohen und positiven Identifikation mit ihrem Stadtviertel. Neben den Bürger_innenforum stand der Bevölkerung auch ein Online-Fragebogen für ihren Input zur Verfügung. Gefragt nach der Zukunft des Viertels, wurden häufig Verkehrsberuhigung, ein attraktiver und lebenswerter öffentlicher Raum, Durchwegung sowie Begrünung genannt. Aber auch die Stadtbücherei und die zahlreichen sozialen Einrichtungen werden als wichtige Institutionen und mögliche Impulse für die Zukunft des Weiherviertels gesehen und geschätzt. Gleichzeitig schient Einigkeit dazu zu bestehen, dass die Organisation der Parkplatzsituation eine zentrale Rolle für die künftige Entwicklung des Stadtteils einnimmt. Ob die Stellplatzfrage mit einer oder mehreren Parkgaragen geregelt werden kann, oder ob andere Lösungsmöglichkeiten dafür in Frage kommen, soll u.a im Planungsprozess geklärt werden.

Anhand der Anregungen seitens der Bevölkerung erkennt man, dass die Aufgabenstellung für die Planer spannend und herausfordernd zugleich ist. Einen Gestaltungsspielraum im Weiherviertel ergibt sich aktuell durch jene Flächen, die im Besitz der Standortentwickler sind. Dazu gehören das ehemalige Marienheim, das ehemalige Hotel Helvetia und mehrere leer stehende Gebäude entlang der Schlossergasse. Ziel des Planungsprozesses ist es jedoch, sich nicht nur auf diese Grundstücke zu konzentrieren, sondern das gesamte Weihervierte zu betrachten, Entwicklungsmöglichkeiten abzuklären, Gestaltungsoptionen und -ziele zu definieren und den Rahmen für ein lebendiges Umfeld zu definieren.

All diese Planungsüberlegungen erfolgen in enger Abstimmung zwischen der Landeshauptstadt Bregenz und den Standortentwicklern. In regelmäßigen Treffen - zu den auch Vertreter_innen aller politischer Fraktionen der Stadtvertretung eingeladen sind - wird der aktuelle Planungsstand diskutiert und laufend verfeinert. Auch die Bevölkerung hat regelmäßig die Möglichkeit sich zu informieren und ihre Anregungen einzubringen. Bereits Anfang September kann jede_r Interessierte_r bei der "offenen Werkstatt" einen Einblick in die bisherigen Planungsüberlegungen bekommen und ein Feedback an die Planer_innen geben.

Haben Sie Fragen?
Wir sind Ihnen jederzeit gerne behilflich.

DI (FH) Christian Dosch

Projektentwicklung

Lage & Kontakt

Quartier Weiherviertel
6900 Bregenz

DI (FH) Christian Dosch

Projektentwicklung