News STADTWERK


Am 28. September LIVE am STADTWERK: 

Scheibsta & die Buben on stage // Tom Öhler auf dem Mountainbike // Skateboard-Event // Trash-Boutique // Street Food & Cocktails // DJ's // Street Soccer Turnier // fairMATCHING // Sommerkino // u.v.m. 

Und das alles bei freiem Eintritt! 

 

Weitere Informationen gibt es in Kürze...

 

 

 


Firstfeier STADTWERK West | Mai 2018

Am 29. Mai 2018 wurde die Fertigstellung der drei Rohbauten gebührend gefeiert. Zwei ergänzende Büro-, ein neues Wohngebäude und der Endausbau der Tiefgarage schließen die Standortplanungen am STADTWERK ab.

Bereits im Juli wird das internationale Consulting- und Engineering-Unternehmen Pöyry seinen neuen Standort hier eröffnen. Auch Biogena Arts hat sich für das STADTWERK West entschieden und wird einen inspirierenden Galerie-Raum für Meetings und Events zur Verfügung haben. Ebenfalls noch heuer eröffnet KOKO den bereits 10. Standort in der Stadt Salzburg, eine überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung für die Angestellten am STADTWERK.

Im neuen Wohnbauteil entstehen 36 frei finanzierte Ein- bis Drei-Zimmer-Mietwohnungen mit Loggien. Die Fertigstellung des Wohnbaus ist für Anfang 2019 geplant.


KOKO Kosmos: Kinderbetreuung am STADTWERK I April 2018

Noch in diesem Jahr eröffnet KOKO am STADTWERK, in Kooperation mit PRISMA, PMU und Biogena, den bereits 10. Standort für Kinderbetreuung in der Stadt Salzburg.

KOKO ist dank ganzjähriger Öffnung und moderner Reggio-Pädagogik schon jetzt die Nummer eins in der privaten Kinderbetreuung.

Vor allem die Unternehmen am STADTWERK und die hier arbeitenden MitarbeiterInnen freuen sich, dass KOKO noch in diesem Jahr am STADTWERK in der Roseggerstraße eine neue überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung mit dem Namen „KOKO Kosmos“ für bis zu 40 Kinder im Alter von 1-6 Jahren eröffnen wird. 


STADTWERK Programm | Juli - September 2018

Bereits zum 8ten Mal erscheint das gemeinsame Veranstaltungsprogramm des Verein STADTWERK. Über 60 Veranstaltungen von 12 Institutionen finden während des Sommers am STADTWERK statt.

Mit dabei sind u.a. Biber Bildungsberatung, Biogena, Fotohof, Frauentreffpunkt, Hilfswerk, Literaturhaus, PMU, Robert-Jungk-Bibliothek, Stadtgalerie, Trumerei, Volkshochschule, sowie Partner und Nachbarn des Verein STADTWERK. 

Besondere Highlights in diesem Kalender:

Sommerkino Abende am 22. und 29. August & STADTWERK Fest am 28. September

Aktuelles Programm: www.stadtwerk.at


Projektinformation STADTWERK West | März 2018

Derzeit wird im westlichen Bereich am STADTWERK gebaut; es entstehen drei weitere Gebäude, die bis Ende diesen Jahres fertiggestellt sein werden. 

Die beiden zur Strubergasse gerichteten sollen gewerblich genutzt werden, mit weiteren Forschungs-, Technologie- und Dienstleistungseinrichtungen und einem ergänzenden Gastronomieangebot.

Das Gebäude an der Roseggerstraße wird 36 freifinanzierte Mietwohnungen und im Erdgeschoß eine überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung beherbergen.

Weitere Informationen zu den entstehenden Mietflächen finden Sie hier.


STADTWERK Fest | Juli 2017

Auch dieses Jahr wird am STADTWERK wieder gemeinsam der Sommer gefeiert.

Am 28. Juli 2017 ab 15:00  startet das bunte Veranstaltungsprogramm und sorgt für Unterhaltung für Groß und Klein. 

Neben Livemusik von Sabine Thompson und Jimmy Roggers, sorgen die STADTWERKERinnen mit internationalen Köstlichkeiten für das perfekte Rahmenprogramm. 

Programm: 15.00 - 21.00 Uhr

Eintritt frei! 

 

 

 


Sommerkino erneut am STADTWERK | August 2017

Sommer, Sonne und gemütliches Filmeschauen am STADTWERK: Kostenloses Freiluft-Kino am 16. und 23. August ab 21.00 Uhr!

Schnappt euch eure Liebesten, etwas zum Knabbern und eine Decke, damit ihr keine kalten Füße bekommt und seit dabei wenn es heißt "FILM AB"! 

Am 16. August läuft "Kafka, Kiffer und Chaoten" (A 2013, FSK 6) und am 23. August "Beautiful Girl" (A 2015, FSK 12)! 

Bei Schlechtwetter: Alternative im Seminarraum im Hochhaus. 

Sommerkino - eine Kooperation von akzente Jugendinfo, Jugendbüro der Stadt Salzburg und Verein STADTWERK.


Das STADTWERK ist Teil der Wissensstadt | Mai 2017

Am Freitag, 5. Mai, macht der Wissensmonat Station am STADTWERK. Alle SalzburgerInnen sind bei freiem Eintritt eingeladen, das STADTWERK nicht nur als lebendiges Quartier, sondern auch als innovativen Wissensstandort zu erleben. 

Ein abwechslungsreiches Programm vieler Wissenseinrichtungen bietet Vorträge, Mitmach-Stationen und Führungen rund um die Themen Life Sciences, Medizin, Forschung und Erwachsenenbildung.

Neben Volkshochschule, PMU, BiBer, Robert-Jungk-Bibliothek, Stadtgalerie, Galerie Fotohof und Bewohnerservice Lehen werden ProfessorInnen der Universität Salzburg auf die Vielfalt der Wissensarbeit aufmerksam machen.


Erweiterung STADTWERK West | November 2016

Noch im Dezember dieses Jahres starten die Arbeiten für die Umsetzung der letzten Bauetappe am STADTWERK, des STADTWERK West.

Im Oktober/November fand im Foyer des Hochhauses am STADTWERK eine Ausstellung mit detaillierten Informationen zur Projektentwicklung und -planung statt. 

Die Entwicklung des gesamten Areals, Pläne zur Erweiterung im Westteil, bildliche Darstellungen einzelner Geschoße mit anschaulichen Schnitten und Renderings erzählten die Geschichte des STADTWERKs und gaben Einblicke in die Gestaltung der Zukunft. 


Führung Initiative Architektur | November 2016

Zusammen mit der PRISMA Salzburg veranstaltete die Initiative Architektur am 4. November 2016 eine öffentliche Führung mit den Architekten Alfred Berger (Berger+Parkkinen), Christof Pernkopf (Riepl Riepl Architekten) und Paul Rajakovics (transparadiso) durch das gesamte Areal am STADTWERK.

Nach einer kleinen Einführung auf der Dachterrasse des Hochhauses, bei der u.a. Architekt Pernkopf Überlegungen zur Revitalisierung des Hochhauses ausführte, wanderten an die 60 Besucher bei schönstem Herbstwetter abwechselnd durch den Nord- und Südteil des Areals.

Während des Rundganges vermittelten die Architekten Berger (südlicher Teil, Gewerbe) und Rajakovics (nördlicher Teil, Wohnen) den interessierten Besuchern ihre Gedanken zur Planung und Gestaltung des Geländes. Eine Besichtigung der Privatmedizinischen Universität und des Fotohofs am Gelände waren dabei besondere Highlights.


STADTWERK-Fest | September 2016

"Gemeinsam Vielfalt feiern" lautete das Motto für das heurige STADTWERK-Fest, das am 30.09. bei bestem Wetter gefeiert wurde. An die 400 BesucherInnen haben das bunte Angebot bei freiem Eintritt eifrig genutzt.

Neben zahlreichen kulinarischen Beiträgen wurde ein vielfältiges Programm für alle Altersstufen geboten: Kinderschminken, Spielbus, zweisprachige Märchenstunde, zahlreiche Kurse der Volkshochschule zum kostenlosen Schnuppern...

... Führungen durch Fotohof/Stadtgalerie/Galerie Eboran, LiteRadtour "Kriminelles Salzburg" mit Manfred Baumann, Late-Night-Shopping im Carla Laden, Musik mit Affenbrot, Leroxa und den Mildenburg Small Stars uvm.


Neue Biogena-Firmenzentrale am STADTWERK offiziell eröffnet | Mai 2016

Biogena eröffnete am 12. Mai 2016 mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft, mit Kunden, Partnern und Freunden des Hauses mit einem großen Fest die neue Firmenzentrale am STADTWERK. Diese wurde auf mehreren Etagen nach einem Open-Space-Konzept geplant und umgesetzt. Auch mit dem neuen Markenauftritt wurde bei dieser Gelegenheit gestartet.

Die Firma Biogena ist heute Österreichs Nummer 1 im Bereich Mikronährstoffe, die nach dem Reinsubstanzenprinzip hergestellt werden. „Das neue Design und auch unser 'Arbeitsplatz der Zukunft' sind Ausdruck unserer Weiterentwicklung – und damit starten wir in die Zukunft“, erklärte Dr. Albert Schmidbauer, geschäftsführender Gesellschafter der Biogena-Gruppe, die Neuausrichtung.


Mucho Gusto am STADTWERK | Februar 2016

Salzburgs erster Food Truck mit mexikanischer Gourmet-Küche wird ab Februar 2016 auch am STADTWERK anzutreffen sein.

Täglich frisch gekocht, ohne künstlichen Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker, mit Qualitätsfleisch aus Österreich und sonnengereiftem Gemüse – das ist die Devise von Eva Kroiss von Mucho Gusto.

An jedem 2. Donnerstag steht der Food Truck jeweils von 11:30 bis 13:30 Uhr am Robert-Jungk-Platz.

Wir freuen uns über dieses sympathische zusätzliche gastronomische Angebot!


Paracelsus-Statue eingeweiht | Dezember 2015

Der in Bronze gegossene Wanderer des Bildhauers Josef Zenzmaier hat am 17. Dezember 2015 seinen neuen Heimatplatz am STADTWERK gefunden. Dabei handelt es sich um das Abbild des berühmten Mediziners und Naturforschers Paracelsus, der im 16. Jahrhundert in Salzburg lebte.

Zur Geschichte: Nach 25 Jahren Arbeit wurde das Kunstwerk im Jahr 2010 fertiggestellt. Ursprünglich war der Paracelsus für die Naturwissenschaftliche Universität Salzburg angedacht, kam dort allerdings aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten nicht an. Deshalb wanderte er nach einem Besuch vom Innenhof des Salzburg Museums vorerst ins Keltenmuseum nach Hallein.

In unmittelbarer Nähe zur Paracelsus Medizinische Privatuniversität ist er nun endlich angekommen. Josef Zenzmaier sah den Platz für seinen Paracelsus immer schon bei einer Universität: „Die Idee dahinter ist ein Student, der in die Welt hinausgeht, der neugierig ist und hinter die Dinge schaut.“

Großzügige Sponsoren  holten den Paracelsus im Dezember in seine Heimatstadt zurück. Gemeinsam mit ansässigen STADTWERKERN, wie der PMU, Albert Schmidbauer, von Biogena Naturprodukte, Hans Georg Mustafa und Hans Richter, vom gleichnamigen medizinisch-chemischen Laboratorium und dem Salzburg Museum  als Eigentümer konnte die PRISMA Salzburg einen Platz am STADTWERK realisieren.

Ich bin sehr glücklich über den neuen Standort, die Suche war schwierig. Plastik und Architektur verschmelzen hier miteinander“, sagt der stolze Künstler Josef Zenzmaier.


DPM Werkschau | Juni 2015

Im Juni 2015 wurde die diesjährige Werkschau mit aktuellen Arbeiten der Kuchler DPM-Studentinnen und Studenten, die viele ihrer Visionen und Konzepte bereits umsetzen konnten, gezeigt. 

Der Studiengang „Design und Produktmanagement (DPM)" der Fachhochschule Salzburg verbindet Gestaltung, Vermarktung und Entwicklung und liefert damit ein vielfältiges Ausbildungsrepertoire. Hier werden Gestalter von morgen ausgebildet. Dabei geht es um wesentlich mehr als „nur“ Ästhetik: Produkt- und Prozessinnovation sind genauso inkludiert wie der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen. 


Aktionstag einer solidarischen Stadt | 12. Juni 2015

Über 50 Organisationen setzten am 12. Juni von 14:00 bis 21:00 Uhr im STADTWERK ein Zeichen für ein solidarisches Salzburg - FÜR gesellschaftlichen Zusammenhalt und GEGEN soziale Ausgrenzung.

Mit Musik, Lesungen, Workshops, Vorträgen, Tanz, Theater, einem Kinder- und Jugendprogramm, internationalen Speisen und Getränken u.v.m.

Veranstalter waren: Plattform für Menschenrechte, St. Virgil, Verein STADTWERK, Runder Tisch Menschenrechte, Katholische Aktion Salzburg.


Firstfeier Gebäude Strubergasse 24 | Juni 2015

Am 09.06.2015 fand anlässlich des Erreichens der Dachgleiche die Firstfeier beim letzten der 4 Gebäude der sog. "Mitte" des STADTWERK statt.

Gemeinsam mit Handwerkern, Projektbeteiligten, künftigen Nutzern und Partnern wurde dieser Meilenstein in lockerer Atmosphäre bei einem Grillbuffet gebührend gefeiert. 

Das Gesundheitsunternehmen Biogena wird im November 2015 seine neuen Räumlichkeiten im Gebäude beziehen. Dies Gesamtfertigstellung ist für das Frühjahr 2016 geplant.


Ausstellung Architekturwettbewerb ehem. Rauchmühle | Mai 2015

Vom 18.05. bis zum 22.05.2015 wurden im Hochhaus am STADTWERK die Ergebnisse des Architektur-Wettbewerbs ausgestellt.

Alle 12 Beiträge für die Neugestaltung des Areals der ehemaligen Rauchmühle in Salzburg konnten besichtigt werden.

Die Jury hat den Entwurf von Architekt Lukas Schumacher aus Wien, gemeinsam mit Kräftner Landschaftsarchitektur als Leitprojekt für die weitere Entwicklung gewählt. Als weiterer Teilnehmer wurde das norwegische Achitekturbüro Helen & Hard gewählt, um sich in die Detaillierung des Leitprojektes im bevorstehenden Workshopverfahren als Planungspartner einzubringen. 


Biogena zieht ins neue Gebäude in der Strubergasse 24  | März 2015

Im Herbst 2015 zieht das stark expandierende Salzburger Gesundheitsunternehmen ins STADTWERK. Investitionsvolumen für dieses Gebäude: netto rund EUR 11,50 Millionen.

Spatenstich war im August 2014. Die Nutzfläche von rd. 3.100 m² und die 55 Tiefgaragen-stellplätze werden zwischen dem Hochhaus und dem Labor Dr. Mustafa & Dr. Richter sowie unmittelbar gegenüber dem Forschungshaus der Paracelsus Medizinische Privatuniversität errichtet. Biogena wird insgesamt vier der sechs oberirdischen Geschosse nutzen.

Biogena entwickelt, fertigt und vermarktet in erster Linie Mikronährstoffpräparate nach dem Reinsubstanzenprinzip und pflanzliche Produkte (Nahrungsergänzungsmittel, diätetische Lebensmittel und Functional Foods) für Menschen. 


Eröffnung des Gebäudes Strubergasse 18  | Februar 2015

Bereits im Herbst 2014 sind verschiedene Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie ein Gesundheitszentrum in die Mitte am STADTWERK eingezogen. 

Es sind dies die Einrichtungen des ehemaligen Hauses der Erwachsenenbildung CORSO in der Imbergstraße -  BIBER Bildungsberatung, Società Dante Alighieri, Institut für Medienbildung, INTERSOL, Robert Jungk Bibliothek, Salzburger Bildungswerk und ARGE/Verein Salzburger Erwachsenenbildung. Weiters das "Haus St. Lukas" - hier werden verschiedene Therapien angeboten, von der Neuro-Rehab über Physiotherapie bis zur Psychotherapie.

An der Eröffnung am 20. Februar nahmen u.a. Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Landesrätin Mag. Martina Berthold und Bürgermeister Dr. Heinz Schaden teil. Letzterer hob in seiner Ansprache die Synergien am STADTWERK hervor. "Das Haus Bildung & Kultur ist jedenfalls ein starker neuer Baustein für die Wissensstadt Salzburg", zeigte er sich überzeugt.


Neuer Betrieb im Bereich Medizintechnologie am STADTWERK | November 2014

Die Firma medPhoton GmbH, ein weiteres Unternehmen mit medizinisch-technischem Schwerpunkt, übersiedelt in die Frey Villa.

medPhoton wurde 2012 gegründet und entwickelt High-end-Technologien für die Anwendung in der Radiotherapie.

Auch ein einzigartiges System zur Bildgebung und Positionierung von Patienten in der Radiotherapie stammt von medPhoton. Mit diesem System werden Strahlenbehandlungen effizienter, indem es ermöglicht, den Therapiestrahl punktgenau auf einen Tumor zu richten, ohne dass umliegendes gesundes Gewebe beschädigt wird.