KIMI Kinderbetreuung

Die KIMI ist für Kinder im Alter von einem halben bis zu fünf Jahren konzipiert. Die KIMI wird als zweigruppige, altersgemischte Einrichtung geführt.

Anspruchsvolle Pädagogik

Qualifizierte und gut geschulte Pädagoginnen kümmern sich in den Einrichtungen um die Kleinen und lehren Werte wie Teilen, Ehrlichkeit, Solidarität, Authentizität, Liebe, Freundschaft und den gewaltfreien Umgang miteinander. Kreative Elemente wie Malen, Tanzen, Singen stehen ebenso auf dem Tagesplan wie das Lernen von der Natur. Die Kinder lernen auch selbständiger zu sein. Frei nach dem Montessori Motto „Hilf mir, es selbst zu tun", werden die einfachsten Dinge des Alltags spielerisch geübt. Ein strukturierter Tagesablauf gibt Sicherheit und Orientierung für die Kinder. Die Individualität eines jeden Kindes wird dabei permanent berücksichtigt.

Familienähnliche Struktur

Die Einrichtungen bieten Betreuung für Kinder ab einem halben Jahr bis hin zu einem Alter von fünf Jahren. Dadurch ergibt sich eine familienähnliche Struktur, die die Kleineren von den Älteren lernen lässt und die Toleranz und Rücksichtnahme der Kinder fördert.

Englisch

Auf spielerische Art und Weise mit Liedern, Reimen, Zählen, Vorlesen und vielem mehr wird die englische Sprache in der KIMI vermittelt.

Öffnungszeiten und Urlaub

Die Öffnungszeiten der Einrichtungen sind von Montag bis Freitag von 07:30 bis 18:00 Uhr. Die Mittagsbetreuung kann auch inklusive kindgerechtem Essen, frisch zubereitet, gebucht werden. Die KIMI ist ganzjährig geöffnet, mit Ausnahme von Feiertagen und 3 Wochen im Hochsommer sowie einer Woche zwischen Weihnachten und Neujahr.

Unkomplizierte Nähe

Da die Eltern meist in der Nähe der Einrichtungen ihren Arbeitsort haben, fallen kurze Bring- und Holzeiten an. Es ist auch sehr willkommen, dass die Eltern in ihren Arbeitspausen, zB am Mittag, vorbeischauen und Zeit mit ihrem Nachwuchs verbringen.

Enge Zusammenarbeit und Einbindung der Eltern

Der Austausch von Informationen zwischen Eltern und Betreuerinnen stehen bei den Einrichtungen besonders im Vordergrund. Durch regelmäßige Elternabende oder Veranstaltungen, aber auch bei Türrahmengesprächen, finden stetig Dialoge zum Wohl des Kindes statt.

Notfall-Platz

Tritt ein Betreuungsengpass bei den Eltern auf, so können die Einrichtungen aushelfen. 1 Platz pro Halbtag ist für so genannte Notfälle reserviert und kann somit auch außerhalb der gebuchten Zeit in Anspruch genommen werden.

Partner

Gemeinsam mit Bund, Land Vorarlberg, Gemeinden, Unternehmen und Eltern finanziert, ermöglichen die Kinderbetreuungseinrichtungen eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die KIMI - Kinderbetreuung Millennium Park ist eine Maßnahme im Rahmen von WORKLIFE 21. WORKLIFE 21 hat das Ziel, Dienstleistungen und Infrastrukturen für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben umzusetzen.

Die KIMI wird von der EU (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung), dem BMFJ, dem Land Vorarlberg und der Marktgemeinde Lustenau kofinanziert.

Kontakt
Leiterin: Christina Hillebrand
T. +43/5577/84 221
kimi@kimi.cc 

Initiativen

KICA

KICA ist die überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung am CAMPUS V.

Mehr erfahren

Initiativen

KIPA

KIPA ist die überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung am Interpark FOCUS in Röthis.

Mehr erfahren

Initiativen

WIKI

Das Kinderhaus WIKI ist die überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung am Competence Park FRIEDRICHSHAFEN.

Mehr erfahren

Initiativen

Spielschlössle Götzis

Der Verein Spielschlössle ist die Ganztages-Kinderbetreuung Am Garnmarkt.

Mehr erfahren