Öffentliche Ausstellung

Vergangene Woche hatten alle Interessierten die Möglichkeit, in der Jahnturnhalle die Planungen für das Quartier „Am Jahnplatz“, das von der PRISMA Unternehmensgruppe in Kooperation mit ZM3 umgesetzt wird, in einer öffentlichen Ausstellung zu begutachten.

Am 5. und 6. Juli 2016 bot eine Ausstellung mit Plakaten und Bildmaterial zur städtebaulichen Entwicklung, zur Architektur, zur Außenraumgestaltung, zum Verkehr, zur James-Joyce-Passage, zur Bauabwicklung und zum Bauphasenplan einen Einbeziehungsweise Überblick zum neuen Quartier in Feldkirch. Im Rahmen der Ausstellung standen Vertreter der PRISMA, des Architekturbüros sowie der Stadt Feldkirch für Fragen zur Verfügung.

Vielfältiges Leben in der Stadt

Mit dem neuen Quartier „Am Jahnplatz“ wird ein attraktiver urbaner Handels-, Arbeits- und Lebensraum mit öffentlichen Plätzen und Passagen geschaffen. Die Achse zwischen Innenstadt und Bahnhof und der Kern der Innenstadt Feldkirchs werden durch das vielfältige Angebot zusätzlich gestärkt. In den beiden Gebäuden entstehen ca. 50 Wohnungen, ca. 2.300 m2 Büroflächen sowie ca. 2.100 m2 Handels- und Gastronomieflächen sowie ca. 240 Tiefgaragenabstellplätzen. Das gesamte Investitionsvolumen wird ca. 33 Mio. betragen.

Neue Nutzung der Jahnhalle

Die im Jahr 1903 errichtete Jahnhalle soll in das Gesamtprojekt „Am Jahnplatz“ eingebunden werden und als identitätsstiftendes Element in der Quartiersentwicklung eine besondere inhaltliche und gestalterische Stellung einnehmen. Der Baustart erfolgt voraussichtlich im Herbst 2016.