Bereich Mitte

Gesundheit und Life Science

Zentraler Angelpunkt des Areals ist die Forschungs- und Bildungsachse, die diagonal durch das STADTWERK führt. Zwischen den vier Baukörpern mit rund 13.000 m² treffen sich die Wege und Interessen. Nicht nur die örtliche Zusammenführung, auch die inhaltliche Vernetzung von unterschiedlichen Institutionen und Unternehmen aus dem Medizin-, Sozial-, Forschungs- und Bildungsbereich wird durch die lebendige Struktur gefördert.

In direkter Nachbarschaft zu den Salzburger Landeskliniken entsteht auf diese Weise ein wesentlicher Zukunftsstandort für den Gesundheitssektor: Im Herbst 2013 wurde das Forschungshaus mit Querschnitt- und Geweberegenerationszentrum der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) (Gebäude Strubergasse 22) fertiggestellt. Bereits zum Jahresende 2013 folgte das Gebäude Strubergasse 20 mit dem medizinisch-chemisch diagnostischen Laboratorium Dr. Mustafa Dr. Richter OG.

Ins Gebäude Strubergasse 18 sind einerseits medizinische Dienstleister eingezogen. Andererseits fand mit der Übersiedlung des Hauses der Erwachsenenbildung CORSO im Herbst 2014 eine Erweiterung der Bildungsaktivitäten am Areal statt. Auch das Gebäude Strubergasse 24 ist fertig; die Biogena Naturprodukte GmbH & Co KG sowie die Nicapur Supplements GmbH & Co KG, sind hier eingezogen.

Standort

STADTWERK

Auf dem ehemaligen Stadtwerkeareal in Salzburg Lehen entsteht ein lebendiges Stadtquartier mit Fokus auf Life Sciences, Kreativwirtschaft, Bildung und Wohnen.

Mehr erfahren

Standort

Hochhaus

Durch seine Architektur und Sichtbarkeit nimmt das Hochhaus eine Wahrzeichen-Funktion ein. Inhaltliche Schwerpunkte sind Bildung und hochwertige Wirtschaftsdienstleistungen.

Mehr erfahren

Infrastruktur

Wohnen am STADTWERK

Im östlichsten Gebäude am STADTWERK entstanden Mietwohnungen sowie ein Nahversorger.

Mehr erfahren